Kommentare

RaUsCh | 14. July 2011 um 10:31h
Kategorie fail...
svenD | 14. July 2011 um 14:03h
das ist nur die halbe geschichte. gestern schon ausführlich diskuttiert.

kurz: ich als beispiel für internet aktive nutzer bin bei google eh schon mit all meinen attributen gelistet. nutzung von google+ fügt da kaum neue attribute zu. von daher ist es aus sicht von google ziemlich wumpe, ob ich g+ nutze oder nicht - die effektiven daten über mich dürften sich nur minimal unterscheiden.

denkst du als nicht google+ user weiss google nicht, wer du bist, was du magst, wo du lebst und wer deine freunde sind?

würde ich g+ aber deshalb nicht nutzen, würde ich eine menge verpassen. wie gesagt, der drops über den artikel war gestern schon gelutscht.

ich könnte da jetzt noch mehr zu schreiben, aber muss auf nen kindergeburtstag...
svenD | 14. July 2011 um 14:10h
oh, nebenbei, soviel kontroverse meinung zu verschiedenen themen mit leuten, durch die ich nur über das thema verbunden bin, wie in den letzten 3-4 tagen hatte ich noch nie.

es ist halt NICHT wie facebook und KEIN social network im klassischen sinne - aber das kann man nicht mal in zwei sätze fassen
marc | 14. July 2011 um 14:18h
eher Kategorie: Old men stating the bloody obvious...
thejester | 15. July 2011 um 09:55h
Naja sie werden wohl wie Facebook über ihren Like (bzw. +1) Button taggen. Und zwar nicht nur wenn man drauf klickt, sondern auch wenn die Lieblingspornseite den +1 Button via iframe eingebunden hat. Zumindest macht das Facebook genauso.

Überhaupt, wenn man mal das fb Werbeinterface gesehen hat sieht man dass das bei denen ganz genauso läuft. Wenn man etwas für Schlagworte bewirbt bekommt man genau angezeigt wieviele Leute von woher die Werbung sehen werden. Die Zielgruppe macht fb aufgrund der Daten aus Profil und der Like Geschichte fest.

Von daher kommen da also schon noch "Attribute" zu :)
svenD | 15. July 2011 um 10:29h
aber du verstehst, was ich im prinzip meine... ausserdem gibt es kaum noch seiten, wo nicht irgendwas von google eingebunden ist, und die tracken das so oder so.

nebenbei, wieviel verschieden internet zugriffs terminals benutzt ihr? bei mir reduziert es sich auf wenige - anonym bin ich selten unterwegs -> tracking...

Direkter Link
longuist | 15. July 2011 um 11:22h
aber man kann doch auch den ganzen google-kram genauso wie facebook auf fremden seiten blocken. dann geht halt der ganze like+mist nicht. und google hat eh schon meine ganzen daten zieht bei mir nicht. hamse nämlich nicht. soll auch erstmal so bleiben. dave, musst akzeptieren dass es auch totalverweigerer gibt ;)
Elinnar | 15. July 2011 um 15:42h
Die Aussage "Die haben eh schon all meine Daten und es hat doch kein sinn" ist sehr gut rangiert ungefähr auf der Schiene "CDU oder SPD kommen eh an die macht da kann ich auch gleich die Wählen"
longuist | 15. July 2011 um 16:19h
longuist | 15. July 2011 um 16:20h
ham die halt alle meine daten, scheiss drauf, ich hab noch mehr
Image link
Direkter Link
efka526 | 15. July 2011 um 16:51h
jupp haben wir gestern schon auf G+ durchgekaut ;)
svenD | 15. July 2011 um 16:53h
ach, an so was bin ich gewöhnt. als ich vor ungefähr 10 jahren versucht hab leuten zu erklären, was heute der durchschnitts DAU als cloud computing versteht, wurde ich auch nur dumm angeguckt.

wer das internet nutzt ist sowas von null anonym gegenüber google. da gibts sogar zeitdokumente zu, die teilweise hier über fmb gingen. aber ich will euch nicht eure illusion nehmen.
svenD | 15. July 2011 um 16:57h
falls doch gewünscht, ruft mal eure 10 lieblingsseiten auf, die ihr täglich besucht, und durchsucht den quelltext stumpf nach google. includes, javascript, images, alles zählt. jeder zugriff wird geloggt und auf das für euch existierende objekt gemappt.

google erkennt an 11 merkmalen, welcher user gerade am browser ist. da wir überwiegend die selben zugangs terminals nutzen... naja... ich red mal nicht weiter.
longuist | 15. July 2011 um 18:02h
Will doch hier keiner bestreiten, oder? Soziale Netzwerke sind aber was die Anzahl und Qualität an Metriken angeht ein anderes Kaliber als das reine Surfverhalten. Ganz nüchtern betrachtet bin ich mir durchaus bewusst dass mir aufgrund meines skeptischen Gemüts einige Aspekte der Netzkultur verschlossen bleiben. Das ist der Preis, so what. Jeder wie er will.
(hat zwar jetzt nich mit raubkopieren zu tun,aber:) mach doch watte denkst:
Direkter Link
thejester | 15. July 2011 um 18:41h
jo analytics ist nen script tag, das wird mit noscript gar nicht abgerufen. Like und +1 sind iframes, die werden auch mit Scriptblocker abgerufen.. es sei denn man bringt dem Browser bei die Domains gar nicht abzurufen.
longuist | 16. July 2011 um 00:42h
wens interessiert... # facebook.com containment rule
# This rule allows Facebook scripts objects and frames to be included only
# from Facebook pages
Site .facebook.com .fbcdn.net
Accept from .facebook.com .fbcdn.net
Deny INCLUSION(SCRIPT, OBJ, SUBDOC)

google+ mit plusone.google.com etc...

also in meiner welt gibt es kein facebook usw ^^ lalala
Direkter Link
(warum muss ich eigentlich immer mit video antworten??)
svenD | 16. July 2011 um 02:21h
ganz passend: http://www.techdirt.com/articles/20071130/114005.s ... - alt und sicher nur die spitze des eisbergs, jedoch um so aussage kräftiger - ging das nicht damals über fmb?

die erklärung, woran google user erkennt finde ich auf die schnelle leider nicht und kann mich auch nicht erinnern, wo ich das gelesen habe.
svenD | 15. July 2011 um 12:14h
klar gibts totalverweigerer, aber die nutzen kein internet. ich blocke auch googleanalytics.com - aber das hilft auch nur oberflächlich.